Erfahrungsberichte

Nasses Brautpaar, glückliches Brautpaar!


Bis vor Kurzem war mieses oder Regenwetter eine der Hauptsorgen von Brautpaaren für ihren Hochzeitstag. Wie schnell sich das alles ändern kann, haben wir alle durch den Coronavirus und den damit verbundenen Maßnahmen erfahren. Viele Brautpaare, die um ihre Hochzeit bangen oder sie schon verschieben mussten, würden aktuell viel lieber ein Regenwetter in Kauf nehmen und dafür ihren Tag wahrscheinlich umso ausgelassener feiern.

Denn mieses Wetter ist verkraftbar und kann sogar für besonders erinnernswerte Momente sorgen.
Dieses Brautpaar rockte buchstäblich beim Fotoshooting das schlechte Wetter in Achern weg… 

Eine Hochzeit im Regen ist bei weitem keine Tragödie, sofern es nicht wie aus Eimern schüttet. Tipp: Packt Gummistiefel ein und nehmt durchsichtige Regenschirme mit. Gut ist es auch vorher mit dem Frisör und Visagisten über eine „wettertaugliche Frisur“ und einem widerstandsfähigen Makeup zu sprechen. 

Bei bewölktem Himmel gibt es ein schönes gleichmäßiges vorteilhaftes Licht – für Fotos ideal. Und mal ganz ehrlich, zusammengekuschelt im Regen siehts doch aus wie in einem Hollywoodfilm. Romantischer geht es fast nicht mehr. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.